Be yourself!
BriefLetter - Issue 03/2013

Unternehmen geben viel Geld dafür aus, herauszufinden, wie sie im Markt gesehen und beurteilt werden. Grundsätzlich ist es richtig und wichtig, sich ein Bild darüber zu machen, wie das eigene Unternehmen mit seinen Produkten und Marken, auch im Vergleich zu anderen Marktteilnehmern, im Markt gesehen und beurteilt wird. Aber welche wesentliche Voraussetzung führt am Ende zum richtigen Ergebnis? Müssen die Verantwortlichen eines Unternehmens und die Mitarbeiter nicht zunächst einmal ihre eigene Einstellung dem Unternehmen gegenüber überprüfen? Sich darüber im Klaren werden, was das eigene Unternehmen auszeichnet, welche Nachteile es gibt und wie man vorhandene Schwierigkeiten innerhalb des Unternehmens selbstbewusst und konsequent überwinden kann? Sich selbst verstehen als Unternehmen, sich bewusst sein, was einen als Unternehmen ausmacht und dafür einstehen, was man macht. Aber genau daran fehlt es häufig. Ja, man geht allzu oft davon aus, sich über Befragungen sagen zu lassen, wie man sein sollte, wie andere einen gerne hätten, damit der Erfolg garantiert ist.

Es gilt vielmehr für Unternehmen, Produkte und für Marken Profil zu zeigen und zwar ein Profil, das durch und durch das eigene Wesen zeichnet. Nur so entsteht ein scharfes Profil. Nach innen schauen, muss die Aufforderung an sich selbst sein und sich nicht zu sehr von außen beeinflussen lassen. Gewiss, das ist nicht einfach, weil es bedeutet, an dem, was ein Unternehmen ausmacht, kritisch zu arbeiten und gleichzeitig  sehr sorgfältig mit den Unternehmenswerten umzugehen.

Wer so sein will, wie er glaubt, dass ihn andere sehen und haben wollen, verliert sein inneres Ich und damit schließlich sein Gesicht. Das gilt gleichermaßen für die Menschen wie für Unternehmen. Nicht zuletzt überträgt sich der „Gesichtsverlust“ zeitversetzt, aber konsequent dann auch auf die Leistungen eines Unternehmens, also auf die Produkte und die sie tragenden Marken.

Der Markt verlangt nicht nach einer gesichtslosen Anpassung, sondern er fordert Charakter. Ein starkes Profil verleiht auch die Kraft aus sich heraus zu leben. Mit anderen Worten, ein starkes Selbstverständnis bewahrt einem auch davor, nachzumachen, was andere vormachen. Unternehmen, die sich ihrer Werte bewusst sind, schaffen Originäres und  können problemlos darauf verzichten, andere zu kopieren. Welch eine Stärke liegt in so einem Selbstverständnis!

Selbstverständnis ist kein Geschenk des Himmels und es ist auch nicht selbstverständlich. Es verlangt nach einem ständigen kritischen Prozess des an sich Arbeitens. Und in Unternehmen gehört es zum Leistungspensum eines jeden Mitarbeiters.

Ist ein solches Verlangen noch zeitgemäß? Ist es nicht einfacher und Erfolg versprechender, sich das Bild, das man abgeben soll, liefern zu lassen? Natürlich nicht.

Mitarbeiter bringen  auch heutzutage diese notwendige Identifikation mit dem Unternehmen auf, die sie zu einem Teil eines Unternehmens macht. Die Vorbildfunktion einer Unternehmensführung mit dem richtigen Selbstverständnis veranlasst die Mitarbeiter, sich mit den Unternehmen, in denen sie tätig sind, zu identifizieren, und sie stehen ein, für das, was sie produzieren und leisten.

Be yourself! ist die Ausgangssituation einer erfolgreichen Persönlichkeit und so auch eines jeden Unternehmens. Das gilt gleichermaßen dann auch für seine Produkte und die das Unternehmen begleitenden Marken. Sich und anderen dies immer wieder vor Augen zu führen, ja aus diesem Selbstverständnis und der Selbstachtung  heraus zu leben und zu arbeiten, schafft Überlegenheit, weil es das unerschöpfliche Kräftereservoir der Einzigartigkeit zum Inhalt hat.

Erfolgreiches strategisches Handeln verlangt oft seinen eigenen Weg zu gehen!
Be yourself!

 
SchmidPreissler SchmidPreissler Strategy Consultants


Specialized in consumer goods related industries, trade and investments.

Independent and personal.

Creative and innovative strategies through intellectual approach: For excellent business results.

Brand equity enforcement and performance, corporate and product brand strategies.

Proven Business Tools:

The Waisted Rectangle©,
the new perception of the consumer market for demand and supply

The 7-Elements-Definition©
of a brand

The ”Enlightened” Consumer©
as target community

The BrandEquity + Performance Program©

The Holistic Corporate Communication Concept©

Special consultancy subjects:

Creating strategic alliances
brand diffusion
joint ventures
mergers & acqusitions

The Waisted Rectangle©

more....

Editor: Dipl. Soz. Maximiliana Schürrle

SchmidPreissler International Strategy Consultants GmbH
The Lion's House
Burgstallerstr. 6
D 83703 Gmund am Tegernsee