adidas „läuft“ neue Wege im Marketing
BriefLetter - Issue 05/2017

In der Geschichte der Marke haben sich das Leben und der Lebensraum der Marke nie tiefgreifender verändert als heute. Eine der entscheidenden und weitreichenden Ursachen dafür ist die Digitalisierung.
Genau das passiert derzeit mit der Marke adidas.
Die deutsche Wirtschaftszeitung Handelsblatt berichtet darüber als Titelthema „Rorsteds Städtestrategie“ in der Ausgabe 156 vom 15.8.2017: Klassisches Marketing funktioniere immer schlechter, so jedenfalls sehen das die Verantwortlichen von adidas und deshalb gilt es für sie  im Zeitalter der Digitalisierung neue Wege zu gehen.

adidas baut im Rahmen seiner zukünftigen Wachstumsstrategie weltweit in sechs Mega-Städten sogenannte Sport-Communities und geht davon aus, dass der Erfolg in diesen Städten die Marke weltweit begehrt machen wird.

Aus dem 2,5 Mrd.-Euro-Marketingbudget fließt 2017 ein Großteil in Aktivitäten, die das Unternehmen auf die sechs Mega-Städte  Shanghai, Tokio, London, Paris, New York und Los Angeles konzentriert.
Kasper Rorsted, seit Oktober 2016  Nachfolger von Herbert Hainer, ist davon überzeugt,  den Umsatz bis 2020 jährlich um 10 bis 12 Prozent und den Gewinn zwischen 20 und 22 Prozent steigern zu können. Dafür müsse adidas effizienter werden. Die Städtestrategie soll einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

 Marketingvorstand Roland Auschel geht davon aus, dass das Konzept in der Zusammenführung der persönlichen Kontakte zwischen adidas und seinen Kunden in Verbindung mit einem global ausgerichteten Digitalisierungskonzept erfolgreich sein wird.


Ein Test in Shanghai, so berichtet das Handelsblatt,  ist erfolgreich gelaufen. Das Sportfestival „Republic of Sports“ zog in dreieinhalb Wochen 54.000 Athleten nach Schanghai. Adidas betreibt allein dort 400 Läden.  Die Teilnehmer verschickten massenhaft Bilder und Filmchen von der Veranstaltung in alle Welt.
 
100 Millionen Konsumenten erreichte adidas „Republic of Sports“ (so das Handelsblatt). Der in den ersten sechs Monaten erzielte Umsatz in Shanghai wird auf 100 Mio. Euro geschätzt, so viel, wie adidas in Österreich und der Schweiz im ganzen Jahr erzielt.

 
SchmidPreissler SchmidPreissler Strategy Consultants


Specialized in consumer goods related industries, trade and investments.

Independent and personal.

Creative and innovative strategies through intellectual approach: For excellent business results.

Brand equity enforcement and performance, corporate and product brand strategies.

Proven Business Tools:

The Waisted Rectangle©,
the new perception of the consumer market for demand and supply

The 7-Elements-Definition©
of a brand

The ”Enlightened” Consumer©
as target community

The BrandEquity + Performance Program©

The Holistic Corporate Communication Concept©

Special consultancy subjects:

Creating strategic alliances
brand diffusion
joint ventures
mergers & acqusitions

The Waisted Rectangle©

more....

Editor: Dipl. Soz. Maximiliana Schürrle

SchmidPreissler International Strategy Consultants GmbH
The Lion's House
Burgstallerstr. 6
D 83703 Gmund am Tegernsee