Auf nach China!
BriefLetter - Issue 02/2018

Die wirtschaftliche Entwicklung Chinas, die Öffnung des Kontinents, das Entstehen einer Konsumgesellschaft, der Wohlstand für viele Menschen und die Möglichkeit, Luxus- und Premium Güter der westlichen Welt zu kaufen, haben in den vergangenen zwanzig Jahren immer mehr Unternehmen aus Europa, Amerika, Japan und weiteren Ländern der Ersten Welt veranlasst, für ihre Produkte den chinesischen  Markt zu erschließen.

Und so richtig es ist, zu sagen, China ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, so klar ist es aber auch, dass heutzutage der Preis für die Erschließung dieses Marktes hoch ist.

Da ist zu allererst eine schnell wachsende eigene Konsumgüterindustrie mit hohen Qualitäts-
Standards, eine anspruchsvolle Kundschaft, die in erster Linie an Luxus- und Premium-produkten und –marken interessiert ist und preisbewusst  kauft.
Wer den chinesischen Markt für sich erschließen will, muss sorgfältig wählen, wie und mit wem er einen Vertrieb aufbaut,  und wie er die explosionsartig steigenden Vertriebs- und Servicekosten bewältigt. Der chinesische Markt ist nicht billig zu haben, und die Chancen hängen von einem Faktor ab, der häufig unterschätzt wird: In China haben in aller Regel nur solche Marken und Produkte eine echte Chance, die in ihrem Heimatmarkt glänzende Positionen einnehmen, denen der Ruf best-zu-sein vorauseilt, die prestigehaltig sind, und für Exzellenz und High/End Positionierung stehen.

Wer sich vorstellt, beispielsweise Umsatz- und Ertragsprobleme im heimischen Markt mit einem Aufbruch in den chinesischen Markt zu kompensieren, wird enttäuscht sein. Der Markt ist interessant, aber gleichzeitig nur mit klaren Strategien, einem hohen Zeitaufwand und entsprechenden Investitionen zu erschließen.
Erfolgsmeldungen, die aus China nach Europa gelangen, sind mit Vorsicht aufzunehmen, insbesondere wenn beispielsweise die Rede davon ist, dass ein Unternehmen Franchise Lizenzen für 100 und mehr Absatzstellen vergeben hat, oder ein chinesischer Konzern in ein Geschäft einsteigt. Die Chinesen waren von jeher tüchtige Kaufleute und sind es bis heute geblieben, weltoffen und mit einem Genetic Code ausgestattet, der es ihnen leicht macht, global zu denken und zu handeln.

Und bei allen Perspektiven, die der gigantische Markt China zu bieten vermag, raten wir auch die anderen asiatischen Märkte im Auge zu haben und am besten ganzheitlich zu denken und zu planen, zumal speziell Retail, On- und Offline längst auch ganzheitlich asiatisch ausgerichtet ist.

Wenn Sie sich auf den Weg nach China und oder Asien machen, stehen wir Ihnen gerne mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk als Berater zur Verfügung.

 
SchmidPreissler SchmidPreissler Strategy Consultants


Specialized in consumer goods related industries, trade and investments.

Independent and personal.

Creative and innovative strategies through intellectual approach: For excellent business results.

Brand equity enforcement and performance, corporate and product brand strategies.

Proven Business Tools:

The Waisted Rectangle©,
the new perception of the consumer market for demand and supply

The 7-Elements-Definition©
of a brand

The ”Enlightened” Consumer©
as target community

The BrandEquity + Performance Program©

The Holistic Corporate Communication Concept©

Special consultancy subjects:

Creating strategic alliances
brand diffusion
joint ventures
mergers & acqusitions

The Waisted Rectangle©

more....

Editor: Dipl. Soz. Maximiliana Schürrle

SchmidPreissler International Strategy Consultants GmbH
The Lion's House
Burgstallerstr. 6
D 83703 Gmund am Tegernsee